Fight Gravity DAS Standardwerk über klettern und bouldern im Frankenjura

TobiAllgemein, bouldern, Bücher, klettern0 Comments

Fight Gravity Kurt Albert Titelansicht
Wer sich für die Klettergeschichte im Frankenjura interessiert kommt an diesem Buch von Kurt Albert (*1954-†2010), das 2005 erschienen ist, nicht vorbei.

Auf 208 Seiten wird man mit vielen schwarzweißen und farbigen Bildern durch die Geschichte des Kletterns in der Fränkischen geführt.
Angefangen über die ersten tollkühnen Kletterer mit Hanfseil, technisches klettern, über die Einführung des Rotpunkts, bis hin zu den Kletterern, über Wolfgang Güllich bis zu Markus Bock, die den 11ten Grad zu
einem festen Bestandteil im Frankenland gemacht haben.

Fight Gravity - Routennamen
Kurt Albert und Wolfgang Güllich
Ab 10 aufwärts
Damals

Natürlich darf auch Wolfgang „Flipper“ Fietz nicht fehlen, der die ersten Boulder im fränkischen Klettergebiet, noch unwissend, das Bouldern sich recht schnell zu einer bedeutenden Disziplin des kletterns entwickeln sollte, begangen hat.

Fazit:

Das Buch bietet einen nahezu perfekten Überblick über die Entwicklung des Kletterns und Boulderns in der Fränkischen Schweiz. Nahezu, weil es leider die letzten 6 Jahre nicht mit einschließt in der sich das Kletter noch einmal weiterentwickelt hat. Vorallem die super Bilder machen das Buch sehr kurzweilig. Allerdings ist die Gestaltung doch sehr 80er Jahre Style und nicht mehr ganz zeitgemäß.

Das Buch gibt es bei Amazon für 39,95 Euro (externer Link zu Amazon) inklusive kostenloser Lieferung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.