Testbericht Edelrid Boulder Brush vs Metolius M-16 Bouldering Brush

TobiAllgemein, bouldern, Testberichte0 Comments

TESTBERICHT EDELRID BOULDER BRUSH VS METOLIUS M-16 BOULDERING BRUSH

Aktuell verwende ich in der Boulderhalle zwei, auf den ersten Blick komplett identisch ausschauende, Bürsten von Edelrid und Metolius. Doch beim ersten Ansetzen an einen Griff bemerkte ich Differenzen die von der Verpackung bis zu der Festigkeit der Borsten reichten.

Verpackung

Schön anzusehen aber völlig unpraktisch und nicht sehr umweltfreundlich

Schön anzusehen aber völlig unpraktisch und nicht sehr umweltfreundlich

Was die Verpackung angeht, kommt die Metolius in einer normalen Plastiktüte und die Edelrid in einer zuschraubbaren Blechdose. Auch wenn ich mich für die reagenzglasförmige Dose am Anfang begeistern konnte, enttäuschte diese mich schnell, da diese nach ein paar Mal im Rucksack herumtragen etwas verbeulte und die Bürste darin leicht klemmte. Daher bevorzuge ich die Bürsten in eine Schlaufe am Chalkbag zu stecken. Außerdem bevorzuge ich umweltfreundliche Verpackungen, dass aber erfüllen beide Bürsten nicht.

Die Bürsten

Die beiden Bürsten sind bis auf die Härte der Borsten identisch

Die beiden Bürsten sind bis auf die Härte der Borsten identisch

Auch hier sind die Unterschiede marginal.

Auch hier sind die Unterschiede marginal.


Auch hier sind die Unterschiede kaum zu erkennen.

Auch hier sind die Unterschiede kaum zu erkennen.

Durch die Eingkerbung sind auch schwierige Stellen gut zu erreichen.

Durch die Eingkerbung sind auch schwierige Stellen gut zu erreichen.


Die Bürsten selber unterscheiden sich kaum. Die Borsten der Edelridbürste sind an beiden Enden ca. einen vernachlässigbaren Millimeter kürzer und insgesamt etwas weicher wie die der Metolius. Der Griff zwischen den beiden Bürsten ist bei beiden mit einem Relief überzogen, was für einen guten Grip sorgt. Durch die zwei verschiedenen Größen an den Enden eignen sich beide Bürsten für fast jede Art an Griffen und Tritten. Einzig bei großen Slopern, bei denen die zu reinigende Fläche sehr groß ist, bevorzuge ich andere Bürsten mit mehr Borstenfläche.

Fazit

Zum Schluss lässt sich sagen, dass so eine Bürste zum reinigen der schmierigen oder dreckigen Griffe sehr hilfreich ist um wieder optimalen Halt zu haben. Die beiden Bürsten erfüllen ihren Zweck sehr gut und die minimalen Unterschiede zu vernachlässigen sind. Da die beiden Bürsten bis auf die Verpackung und die Borstenstärke praktisch baugleich sind würde ich zur günstigeren von Edelrid für 4,95 Euro greifen. Leider negativ sind mir die beiden Verpackungen aufgefallen, braucht es wirklich eine Zigarrendose für eine Bürste noch dazu wenn sie keinen Mehrwert hat?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.