Testbericht wiederaufladbare iHome iHM79 Mini-Lautsprecher

TobiAllgemein, offtopic, Testberichte6 Comments

Wiederaufladbare iHome iHM79 Mini-Lautsprecher

Review Summary:

Wie ich dieses Fazit schreibe höre ich Musik über die iHome iHM79 Mini-Lautsprecher und muss sagen, sie hinterlassen eine gemischten Eindruck. Am Computer angeschlossen ist mir der Bass definitiv zu schwach. Im mobilen Betrieb kann man das aber leicht verschmerzen und drüber hinwegsehen. Hier sind sie durch ihre kompakte Bauweise und Verarbeitungsqualität über jeden Zweifel erhaben. Doch auch hier gibt es zwei Kritikpunkte zum einen dieses komische Kabel (siehe Übersichtsbild). Ich bin zwar kein Techniker, aber hätte man das nicht anders lösen können? So neigt es zum verheddern. Zum anderen der schwachbrüstige Magnet an den Unterseiten der Boxen. Er hält die Boxen nicht stark genug zusammen und hat damit seine Funktion verfehlt. Wer auf der Suche nach kompakten, portablen Boxen mit guten Sound ist, für den sind die iHome iHM79 genau die richtigen Boxen. Nutzer mit hohen Ansprüchen an den Sound sollten sich nach anderen Boxen umsehen. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist top, die iHome aufladbare Minilautsprecher schwarz kosten bei Amazon 41 Euro.

TESTBERICHT WIEDERAUFLADBARE IHOME IHM79 MINI-LAUTSPRECHER

Vorgestern konnte ich die iHome iHM79 Boxen zum ersten mal in der freien Wildbahn beim Gostenhofener Hinterhofflohmarkt nutzen, wie sie sich geschlagen haben lest ihr auf der nächsten Seite!

Lieferumfang

Die beiden Lautsprecher werden zusammen Täschchen und einem Anschlusskabel (Miniklinkenstecker) für iPhone, Computer usw. und USB geliefert. Die Lautsprecher sind wiederaufladbar.

iHome iHM79 Lautsprecher am iPhone

Verarbeitung

Die Verarbeitung ist für den Preis von 41 Euro (bei Amazon) sehr gut. Sie hinterlassen einen sehr hochwertigen Eindruck.

Verwendungszweck

Die Lautsprecher sind vor allem für den mobilen Einsatz ausgelegt. Dank ihrer geringen Maße passen Sie in jeden Rucksack und ich wage zu behaupten auch in die meisten Handtaschen. Jede Box kann in sich zusammengeschoben und verriegelt werden, damit wird die Größe noch einmal merklich reduziert. Kommen die beiden Unterseiten in Kontakt werden Sie durch Magneten zusammengehalten was einem besseren Transport dienen soll. Leider sind die Magneten zu schwach und lösen sich in der Tasche wieder schnell voneinander, hier sollte vom Hersteller nachgebessert werden.
Trotz der geringen Maße verwende ich Sie auch als Computerlautsprecher. Sie nehmen auf dem Schreibtisch kaum Platz weg.

Größenvergleich Box ausgeklappt


Lautsprecher eingeklappt


Die Boxen können zum besseren Transport zusammengesteckt werden

Wiederaufladen

Die Boxen werden über ein Mini-USB-Kabel aufgeladen. Der Ladezustand wird über eine rote LED (laden) und eine blaue LED (voll) visualisiert. Die Boxen können bequem mit iPhone 4S Ladegerät aufgeladen werden, vorausgesetzt man hat ein Mini-USB-Kabel dabei.

Rechte Box mit Mini-USB-Eingang und Schloss zum verriegeln


Blaue LED = Voll

Wiedergabedauer mit geladenem Akku

Sie variiert je nach Lautstärke. Im gestrigen Betrieb hatte ich die Boxen auf halber Leistung, die Boxen hielten problemlos 4 Stunden durch.

Klang

Die Kleinen haben trotz ihrer geringen Größe einen erstaunlich vollen und ausgewogenen Klang. Ich war bei der ersten Inbetriebnahme positiv überrascht. Allerdings war ich wieder etwas voreilig und hatte die Boxen gar nicht geöffnet. Entriegelt man die Boxen wird der Klang noch besser und die Boxen erzeugen sogar Bass. Trotzdem sollte man keine Wunder erwarten, hat man sich erstmal an den Sound gewöhnt und die erste Euphorie ist verflogen, stellt man schnell auch den Schwachpunkt der Boxen fest. Der fehlende Bass. Im mobilen Betrieb kann man damit gut leben. Als Computerboxen ist einem schnell der Klang zu flach und man wünscht sich ein satteres Sounderlebnis. Ich gehe aber gerne den Kompromiss ein, da mir die geringe Baugröße wichtiger ist.

Wie ich dieses Fazit schreibe höre ich Musik über die iHome iHM79 Mini-Lautsprecher und muss sagen, sie hinterlassen eine gemischten Eindruck. Am Computer angeschlossen ist mir der Bass definitiv zu schwach. Im mobilen Betrieb kann man das aber leicht verschmerzen und drüber hinwegsehen. Hier sind sie durch ihre kompakte Bauweise und Verarbeitungsqualität über jeden Zweifel erhaben. Doch auch hier gibt es zwei Kritikpunkte zum einen dieses komische Kabel (siehe Übersichtsbild). Ich bin zwar kein Techniker, aber hätte man das nicht anders lösen können? So neigt es zum verheddern. Zum anderen der schwachbrüstige Magnet an den Unterseiten der Boxen. Er hält die Boxen nicht stark genug zusammen und hat damit seine Funktion verfehlt. Wer auf der Suche nach kompakten, portablen Boxen mit guten Sound ist, für den sind die iHome iHM79 genau die richtigen Boxen. Nutzer mit hohen Ansprüchen an den Sound sollten sich nach anderen Boxen umsehen. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist top, die iHome aufladbare Minilautsprecher schwarz kosten bei Amazon 41 Euro.

6 Comments on “Testbericht wiederaufladbare iHome iHM79 Mini-Lautsprecher”

  1. Seheh schnuckelig aus, die Dinger. Aber wenn sie in erster Linie nur für unterwegs geeignet sind, wie ist das dann mit dem Täschchen? Das Kabel wird wohl um die Boxen gewickelt. Und wenn dann der Magnet nicht hält, klappert das alles munter im Täschchen umher und schabt aneinander und verheddert sich? Eigentich schade. Es wirkt, als sei das Ganze vom Hersteller nicht zu Ende gedacht.

  2. Hallo,
    ich hätte noch eine Frage. Finden Sie man könnte die Boxen im Auto, speziell auf Reisen einsetzen. Ich habe keinen AUX Anschluss und würde gern wissen ob der Sound mit den allgemeinen Verkehrsgeräuschen klar kommt.
    MFG

  3. Ein Täschchen ist dabei und die Boxen können damit wenigstens zusammengehalten werden. Du hast aber recht, meiner Ansicht nach muss der Hersteller bei den Magneten auf jeden Fall nachbessern.

  4. Also wenn Du die allgemeine Lautstärke bei den Lautsprechern meinst so ist das kein Problem. Die Verkehrsgeräusche können die Boxen leicht übertönen, kein Problem.

  5. Also kann ich mit den Boxen auch locker mal über die autobahn heizen und mich dennoch an guter musik erfreuen?

  6. Kommt natürlich drauf an was du für ein Auto hast. Bei einem Cabrio würde ich dir abraten. Aber ansonsten seh ich kein Problem. Vielleicht wenn du noch Klettverschlüsse an die Boxen anbringst kannst du sie auch im Auto links und rechts fixieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.