20 Feb 2013

Testbericht La Sportiva Katana Kletterschuhe

7 Comments bouldern, klettern, Testberichte
La Sportiva Katana Kletterschuhe

Review Summary:

Fazit

Der La Sportiva Katana ist von der Verarbeitung und Materialwahl ein sehr guter Schuh. Ich finde ihn für meine etwas breiteren Füße sehr passend und er liefert super Feedback über den Tritt. Für mich ist er ein sehr guter Allrounder für bouldern und klettern. Der Fersenbereich könnte noch etwas mehr ausgearbeitet sein, dass machen andere Schuhe besser. Ich würde den Schuh auch Einsteigern empfehlen, da er in der richtigen Größe durchaus bequem sein kann, ohne an Halt zu verlieren.

Was mich etwas gewundert hat war die schnelle Abnutzung im vorderen Bereich des Schuhs. Allerdings kann ich nicht mit Gewissheit sagen ob das Material dünn ist, oder ob es an meiner robusten Art zu klettern liegt. Mich würde es interessieren ob andere ähnliche Erfahrungen mit dem Katana gemacht haben. So kann jedenfalls ist es kein Kritikpunkt.

Wer meinen Testbericht zum Red Chili Matador weiß wie schwer es andere Kletterschuhe an meinen feinen Füßen haben können. Ob es der Katana geschafft hat? Lest selbst!

Ich habe den Schuhe in der Version mit den Klettverschlüssen getestet. Meine Straßenschuhe trage ich in Größe 43,5 den Katana in 43.

Verarbeitung und Material

Das Innenmaterial besteht im Fersenbereich aus Dentex und im Zehenbereich aus der Kunsterfaser Pacific. Für das Außenmaterial wurde Rindleder mit Lorica kombiniert. Wie bei allen La Sportiva Schuhe besteht die Sohle aus Vibram Gummi. Die Verarbeitung und die Wahl der Materialien sind ausgezeichnet. Außerdem konnte ich fast keine Geruchsentwicklung feststellen.

Passform

Im Zehenbereich ist die Passform optimal. Der Schuh ist vorne etwas breiter als zum Beispiel der Red Chili Matador, allerdings kommt dies meinem breiten Fuß mehr zu Gute.

Bouldern und Klettern

Durch seine gute Passform im vorderen Bereich gibt er ein sehr gutes Feedback über den Tritt und die Wand. Für mich liegen seine Stärken eindeutig im Klettern, zum Bouldern gibt es Schuhe, die eine besser ausgearbeitet Fersenbereich bieten. Für mich war das hooken teilweise eine Qual hier gibt er zu viel Feedback und etwas mehr Gummi hätte nicht geschadet. Wie gesagt, wer vor allem bouldert und hier seine Stärken sieht sollte zu einem Spezialisten wie dem La Sportiva Solution greifen.

Die Sohle

Nach 6 Monaten das erste Loch.

Nach 6 Monaten das erste Loch.

Grundsätzlich gibt es an der Vibramsohle nichts auszusetzen, allerdings ist anzumerken, dass ich den Schuh jetzt seit ca. 6 Monaten kontinuierlich beim Bouldern oder Klettern in der Halle trage und am linken Schuh die Sohle bereits abgenutzt ist. Vielleicht ist es mein grober Stil oder der Gummi ist im vorderen Bereich extrem dünn, bei meinen Red Chili war die Sohle erst nach 1,5 Jahren verschlissen.

Der Klettverschluss und Anziehschlaufen

Sehr große Klettverschlüsse. Perfekt!

Sehr große Klettverschlüsse. Perfekt!

Sehr robuste Einstiegshilfen.

Sehr robuste Einstiegshilfen.

Was mir an den Katanas wirklich gut gefällt sind die Klettverschlüsse. Große Landeflächen und so auch sehr schön fixierbar und an den Fuß anpassbar. Auch die beiden Anziehschlaufen machen einen sehr robusten Eindruck und erleichtern das Anziehen ungemein.

Fazit

Der La Sportiva Katana ist von der Verarbeitung und Materialwahl ein sehr guter Schuh. Ich finde ihn für meine etwas breiteren Füße sehr passend und er liefert super Feedback über den Tritt. Für mich ist er ein sehr guter Allrounder für bouldern und klettern. Der Fersenbereich könnte noch etwas mehr ausgearbeitet sein, dass machen andere Schuhe besser. Ich würde den Schuh auch Einsteigern empfehlen, da er in der richtigen Größe durchaus bequem sein kann, ohne an Halt zu verlieren.

Was mich etwas gewundert hat war die schnelle Abnutzung im vorderen Bereich des Schuhs. Allerdings kann ich nicht mit Gewissheit sagen ob das Material dünn ist, oder ob es an meiner robusten Art zu klettern liegt. Mich würde es interessieren ob andere ähnliche Erfahrungen mit dem Katana gemacht haben. So kann jedenfalls ist es kein Kritikpunkt.

  • € 124,95
  • 4
    editor rating
Tags: , , , ,
written by
The author didn‘t add any Information to his profile yet.
Related Posts

7 Responses to “Testbericht La Sportiva Katana Kletterschuhe”

  1. Alex says:

    Als Tipp zum Reparieren:

    http://restday.at/de/reparatur-der-kletterschuhe

    Die Jungs sind echt fit und gut!

  2. Gerhard says:

    Auch wenn es jetzt hart klingt, ist es leider trotzdem so.

    Es liegt aber an deiner Fusstechnik! Was man auch sieht, wo der Schuh abgeklettert ist – innen Seite -

  3. Tobi says:

    Hi Gerhard,

    weiß jetzt ehrlich gesagt nicht, warum das hart klingen soll?!
    Wer kann schon von sich behaupten perfekt zu sein?

    Ich werde auf jeden Fall versuchen meine Fußtechnik zu verfeinern (kann ja nie schaden).
    Trotzdem werde ich den Gummi weiter beobachten! ;D

    Gruß
    Tobi

  4. Tobi says:

    Hi Alex,

    danke für den Tipp werd ich gleich mal ausprobieren.

    Gruß Tobi

  5. Chris says:

    Hallo Tobi!

    Deinem Testbericht zu den La Sportiva Katana ist wirklich nichts hinzuzufügen! In Sachen Tragekomfort und Verarbeitung sind die Katana wirklich überdurchscnittlich gut! Als sinnvolle Ergänzung zu deinem feinen Bericht fällt mir nur ein, dass ich auch draußen, überwiegend im Sandstein, gute Erfahrungen mit diesem Modell gesammelt habe.
    Unter kritischer Betrachtung meiner Tritttechnik (vermutlich ähnlich rabiat wie die deinige) muss man Gerhard wahrscheinlich Recht geben. – Sicher noch verbesserungswürdig. Auch bei mir waren die Spitzen nach acht Monaten durch und der Schuster am Werk. Dennoch denke ich, dass man die Materialstärke dort erhöhen sollte, viel ist da nicht zum durchwetzen. Dann reicht es auch für den fünften Stern.

  6. Andy says:

    Hey Tobi,

    ich teste den Katana auch gerade und ich bin echt super zufrieden. Bei mir gibt es bis jetzt (nach ca. 4 Monaten) auch noch keine Probleme mit der Sohle wie bei dir (toi toi toi). Die Frage ist hier dann immer: Kann ein Schuster das adäquat wieder reparieren oder geht der Schuh irgendwann in die Tonne. Ist eigentlich schade, weil ganz so billig ist das gute Teil ja auch nicht…

  7. Tobi says:

    Hi Andy,

    also ich trage den Katana immer noch zum bouldern in der Halle und ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit der Besohlung!
    Ich kann es nur empfehlen, lohnt sich auf jeden Fall.

    Gruß Tobi

Leave a Reply